www.deutschefluthilfe.de

Die Deutsche Fluthilfe ist das Bindeglied zwischen den von uns betreuten Fluthelfern ,Organisationen, den angeschlossenen ehrenamtlichen Helfern sowie dem täglich wachsenden Betroffenen des Hochwassers.

Sämtliche Anfragen, egal welcher Art oder Herkunft, werden über die Zentrale abgewickelt.

Dies hat zur positiven Folge, dass sich die einzelnen Organisationen auf Ihre Fluthilfe, konzentrieren können, und sich nicht mit Verwaltungsaufgaben aufhalten müssen.

Hier in unserer Zentrale laufen alle „Fäden“ zusammen, jeder einzelne Mitarbeiter in unserer Teamzentrale hat seine Spezialgebiete sowie Aufgaben.

Die Kontrolle fehlt

„Für Deutschland ist das zweifellos eine neue Entwicklung“, sagt der Kommunikationswissenschaftler Christoph Neuberger von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Bei der Jahrhundertflut 2002 hätten die sozialen Netzwerke noch in den Kinderschuhen gesteckt. International würden Facebook und Twitter mittlerweile schon stärker bei Katastrophen eingesetzt – etwa bei dem Erdbeben in Haiti.

„Vieles passiert momentan spontan“, sagt Neuberger zu der Situation in den Hochwassergebieten. „Es wäre gut, wenn es eine zentrale Stelle gebe, die so etwas wie eine Art redaktionelle Prüfung übernimmt“, regt er an. Das könne eine Kommune, oder auch eine Hilfsorganisation sein. Damit könnten Falschinformationen herausgefischt und korrigiert, Hilfe aber auch koordiniert werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s