Gedenklauf der Bürgerinitiative „Hochwasser Aken (Elbe)“

Veröffentlicht: Juni 9, 2014 von fluthelfer in Aken

Mit einem Staffellauf und der Enthüllung eines Gedenksteines erinnert Bürgerinitiative „Hochwasser in Aken“ an die Katastrophe von 2013. Fast 300 Einwohner von Aken und Gäste nahmen an der Enthüllung teil.

 

Zehn Kilometer Elbdeich haben Feuerwehren, Bundeswehr, Technisches Hilfswerk und zahlreiche freiwillige Helfer im Juni 2013 in der Gemarkung Aken gegen die über ihre Ufer getretene Elbe verteidigt. Genau ein Jahr nach dem Deichbruch bei „Mutter Sturm“ im Dessauer Busch und der Evakuierung der Elbestadt hat am Sonnabend die Bürgerinitiative „Hochwasser Aken (Elbe)“ mit einem Staffellauf an das Geschehen in jenen Tagen und an den heldenhaften Einsatz der Helfer erinnert, aber auch daran, dass es immer noch so manche kritische Stelle im Deich gibt.

Der Staffellauf mit 100 Teilnehmern hat die beiden kritischsten Deichabschnitte miteinander verbunden: Die Stelle bei Obselau, an der der Deich während des Hochwassers abgerutscht war und nur durch große Kraftanstrengung von Soldaten des Logistikbataillons 172 Beelitz gehalten werden konnte, und den Ort an der B 185 in Richtung Dessau, wo Mitarbeiter der Firma Jägerbau, die Freiwillige Feuerwehr Aken und Angehörige der Bundeswehr in schier übermenschlichem Einsatz innerhalb weniger Stunden einen Notdeich errichtet hatten. An jener Stelle steht nun ein Gedenkstein, der an diese Katastrophe erinnert.

Fast 300 Einwohner von Aken, Gäste aus der Partnerstadt Erwitte, Vertreter des Technischen Hilfswerkes aus Lübben, Fußballer aus Hamburg und viele weitere, seit dem Hochwasser mit der Stadt Aken verbundene Menschen nahmen an dessen Enthüllung teil. Akens Bürgermeister Hansjochen Müller (SPD) blickte noch einmal auf jene Tage im Juni vor einem Jahr zurück, dankte den vielen Helfern, sparte aber auch nicht mit Kritik an Landesregierung und Landesbetrieb für Hochwasserschutz. Nach seinen Worten seien noch immer nicht alle zum Schutz der Bürger nötigen Arbeiten abgeschlossen oder in Angriff genommen worden.

 

Quelle: mz-web.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s