Gemeinde muss Lösung für Peretshofen erarbeiten

Veröffentlicht: Oktober 19, 2013 von fluthelfer in Bayern, Hochwasserschutz

Dietramszell – Der Augraben, der Peretshofen entwässert, kann nicht so bleiben. Das hat sich spätestens beim Hochwasser im Juni gezeigt. Damals hat er die Staatsstraße 2072 überflutet.

Seit der Überschwemmung drängen das Wasserwirtschaftsamt und das Landratsamt die Gemeinde, tätig zu werden. Am einfachsten wäre es, wenn der Augraben als Wildbach eingestuft würde. In diesem Fall würde das Wasserwirtschaftsamt Weilheim die Planungen übernehmen. Die Frage ist noch nicht endgültig geklärt, aber in Weilheim gibt es Zweifel, ob der Augraben wirklich ein reißendes Gewässer darstellt. „Wir wollen keine Zeit verlieren, wir planen parallel“, erklärte Bürgermeisterin Leni Gröbmaier.

Die Möglichkeiten, die die Gemeinde hat, skizzierte Max Weiß vom Ingenieurbüro Kokai. Variante eins: Das Geschiebe, das sich seit Jahren im Augraben sammelt, wird entfernt, der Graben saniert, das marode Rückhaltebecken aus den 1960 Jahren zurückgebaut. Die Kosten lägen bei etwa 180 000 Euro. Variante zwei: Das Rückhaltebecken wird aufwändig saniert, die Ufer werden befestigt, und eine Flutmulde verhindert, dass die Staatsstraße und die Anwesen bei Hochwasser wieder in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Kosten: 480 000 Euro. Im Idealfall erstattet der Freistaat 65 Prozent der Summe, so dass für die Gemeinde noch 140 00 Euro blieben.

Bei solchen Summen wurde den Gemeinderäten mulmig. Den Tenor der Wortemeldungen brachte Stephan Ailler auf den Punkt: „Alle zwei Lösungen sind finanziell für uns zu teuer. Alles steht und fällt mir der Förderfähigkeit.“ Mit 14:2 Stimmen sprach sich der Gemeinderat dafür aus, dass zunächst einmal die Fördermöglichkeiten ermittelt werden. Auf Antrag von Leonhard Burger wird der Bauhof das gröbste Geschiebe im Augraben beseitigen.

Quelle: merkur-online.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s