Nach dem Hochwasser: Radebeuls Wiederaufbauplan mit 15,7 Millionen Euro bestätigt

Veröffentlicht: Oktober 10, 2013 von fluthelfer in finanzielle Hilfen, Sachsen

Radebeul. Die Stadt Radebeul hat von der Sächsischen Staatskanzlei die Bestätigung ihres Wiederaufbauplans nach dem Hochwasser 2013 erhalten. Im Rahmen des Plans wurden insgesamt 33 Einzelmaßnahmen bestätigt, die ein Gesamtvolumen von rund 15,7 Millionen Euro haben. Von diesem Budget entfallen 7,8 Millionen Euro auf die Sächsische Aufbaubank, die übrigen 7,9 Millionen Euro auf das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV).

Die Einzelmaßnahmen verteilen sich mit etwa 9,5 Millionen Euro zum großen Teil auf die Stadt Radebeul. Größ- ter Posten auf dieser Liste ist die Instandsetzung der Oberen Johannis- bergstraße/Kottenleite zwischen Meiß- ner Straße und Ringstraße, für die 3,4 Millionen Euro zu Buche schlagen. 2,2 Millionen Euro werden außerdem für Arbeiten an der Kötzschenbrodaer Straße zwischen Am Gottesacker und Weintraubenstraße benötigt, weitere 1,3 Millionen Euro für den Ersatzneubau der Brücke und der Stützmauer „An der Jägermühle“.

Insgesamt rund fünf Millionen Euro verteilen sich auf Maßnahmen, die die Stadtentwässerung nach der Juni-Flut durchführen muss, etwa bei der Ertüchtigung der Hochwasserschutzanlage in Radebeul-Naundorf. Der Eigenbetrieb Städtische Bäder- und Freizeitanlagen benötigt 484 000 Euro, um Schäden an der Sporthalle „An der Festwiese 1“ sowie an den Böschungen und Stützmauern des Lößnitzbades zu beseitigen.

Im Wiederaufbauplan ebenfalls bestätigt sind 356 400 Euro für die Dresdner Verkehrsbetriebe, die Arbeiten an der Gleisschleife Radebeul-West durchführen müssen, 143 000 Euro für das Ökumenische Kinderhaus Am Gottesacker, 75 900 Euro für das Familienzentrum Altkötzschenbroda sowie 64 900 Euro für die Stiftung Hoflößnitz, wo Stützmauern beschädigt worden sind.

„Auf der Grundlage des bestätigten Wiederaufbauplans können nunmehr die notwendigen Einzelförderanträge bei den jeweiligen Bewilligungsbehörden gestellt werden“, heißt es aus dem Rathaus.

Quelle: dnn-online.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s