Schulterschluss gegen das Hochwasser

Veröffentlicht: September 19, 2013 von fluthelfer in Bayern, Hochwasserschutz

Freising – Der Ausbau des Lohwegs und des Eichenwegs in Sünzhausen wurde auf 2014 verschoben. Vielleicht waren deswegen nur rund 25 Zuhörer bei der Bürgerversammlung.

Allzu viel Neues gab es auch nicht zu berichten. Neu war das Hochwasser im Juni. Man sei gerade dabei, Versickerungsflächen zu sichern – auch in Absprache mit den Gemeinden Kranzberg und Kirchdorf. Solche Maßnahmen seien auch für Sünzhausen notwendig, sagte der Rathauschef. Da werde man noch auf die Landwirte zukommen.

Berichten konnte Eschenbacher von dem Siegerentwurf des Kombibades, der nicht nur aus architektonischen, sondern auch aus Kostengründen für den Bau und späteren Betrieb auf den ersten Platz gesetzt wurde.

In Sachen Umbau der Hauptstraße samt Moosachöffnung sagte Eschenbacher, im Herbst dieses Jahres werde man die Ergebnisse des derzeit laufenden Architektenwettbewerbs haben und auswählen. Wenn hier der Siegerentwurf feststehe, werde man „zum ersten Mal sehen, wie es dann wirklich einmal ausschauen wird.“

Für die Eishalle liefen gerade die Ausschreibungen. Theoretisch könnte man deshalb noch heuer mit dem Bau beginnen, was aber denkbar unsinnig wäre. Denn dann würde man im Winter, also während der Eislaufsaison, bauen und den Eisplatz nicht benutzen können. Und im Sommer, nach dem Ende der Eissaison, wäre man dann fertig. Nein, da beginne man lieber gleich erst 2014 im Frühjahr mit dem Bau.

Das „bis Sonntag sehr aktuelle“ Thema Westtangente streifte Rathaus-Chef Eschenbacher nur am Rande: Man werde sehen, wie der Bürgerentscheid am Sonntag ausgehe: „Ob wir sie bauen oder sie nach 42 Jahren doch gestorben ist“. Ein Sünzhausener griff das Thema allerdings nochmals auf: Die Fragestellung des Bürgerentscheids, bei der man mit „Nein“ antworten müsse, wenn man für die Westtangente sei, sei doch „irreführend“. OB Eschenbacher gab zu, dass es „umständlich formuliert“ sei.

Aber: Genau so habe das Aktionsbündnis „Besser ohne Westtangente“ die Frage formuliert und eingebracht. Und so müsse sie auch gestellt werden. Außerdem, so Tobias Eschenbacher, habe er „sehr großes Vertrauen, dass die Leute auch durchlesen, über was sie abstimmen.“ (zz)

Quelle: merkur-online.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s