33 000 Euro für Opfer von Hochwasser

Veröffentlicht: September 19, 2013 von fluthelfer in finanzielle Hilfen
KREIS AHRWEILER.  Die Caritasverbände Koblenz und Rhein-Mosel-Ahr haben Spenden in Höhe von fast 33 000 Euro für Hochwasseropfer in Passau und Dresden übergeben.

Beide Verbände hatten gemeinsam mit den entsprechenden Dekanaten die Bevölkerung zur Solidarität mit den Menschen in den Hochwassergebieten aufgerufen. Dabei ging es insbesondere um die Überschwemmungsgebiete Dresden und Passau, wo die Koblenzer Caritas in direktem Kontakt mit den örtlichen Schwesterverbänden gestanden hatte.

Bis Ende August waren fast 33 000 Euro zusammengekommen. Das Geld ist ausschließlich für Soforthilfen eingesetzt worden. „Das Engagement der Bürger ist beeindruckend“, freute sich der Geschäftsführer der Caritas Ahrweiler, Richard Stahl. Den Scheck nahmen Hellmut Puschmann, Vorsitzender des Caritasverbandes für das Bistum Dresden-Meißen, Matthias Mitzscherlich, Diözesan-Caritasdirektor im Bistum Dresden-Meißen, und Mechthild Gatter von der Koordination Fluthilfe entgegen.

„In unserer Region haben viele Menschen zum zweiten Male innerhalb von elf Jahren alles verloren. Diese Spende ist ein überwältigendes Zeichen der Solidarität“, bedankte sich Mitzscherlich für die Hilfe aus Rheinland-Pfalz.

Quelle: general-anzeiger-bonn.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s