Nationales Schutzprogramm

Veröffentlicht: September 2, 2013 von fluthelfer in Bayern

Überschwemmungen machen an Ländergrenzen nicht halt – Hochwasserschutz schon. Damit sich das ändert, dafür haben die Umweltminister von Bund und Ländern ein Programm beschlossen.

Anfang Juni ließ anhaltender Regen die Flüsse über die Ufer treten – betroffen waren vor allem die Regionen an Donau, Elbe und Saale. Überall versuchten lokale und regionale Krisenstäbe, das Schlimmste zu verhindern. Doch was in der akuten Notsituation erforderlich ist, sollte in der vorbeugenden Arbeit vermieden werden: Die kleinteilige Konzentration nur auf das eigene Gebiet. Deshalb liegt heute bei der Umweltministerkonferenz die Idee eines nationalen Schutzprogramms auf dem Tisch.

Es geht ums Geld und um Ländereien

Bisher ist der Hochwasserschutz Ländersache. Damit das anders wird, müssen Zuständigkeiten und vor allem Finanzierungsfragen neu geregelt werden. Und da gibt es Streit – zum einen ums Geld, zum anderen aber auch um die erforderlichen Maßnahmen. Experten fordern, mehr natürliche Überschwemmungsgebiete vorzuhalten und Deiche zurückzuversetzen.

„Wir brauchen nicht nur die Aktionspläne, wir brauchen auch eine länderübergreifende Verbindlichkeit. Die gibt es heute noch nicht.“

Otto Schaaf, DWA-Vorsitzender.

Ziel müsse es sein, den Flüssen mehr Raum zu geben und so den Hochwasserscheitel abzusenken, sagte Otto Schaaf. Er ist Vorsitzender der Deutschen Vereinigung Wasserwirtschaft (DWA). In vielen Aktionsplänen gebe es schon ganz konkrete Vorschläge, wo Überschwemmungsräume zur Verfügung gestellt werden könnten. Trotzdem würden diese Vorschläge dann vor Ort nicht umgesetzt.

Quelle: br.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s