Hilfsprogramm wird gut angenommen

Veröffentlicht: August 27, 2013 von fluthelfer in Bayern, finanzielle Hilfen

Seit knapp drei Wochen können Flutopfer Hilfen aus dem Bund-Länder-Aufbauprogramm beantragen. In den vom Juni-Hochwasser betroffenen Städten und Gemeinden wird das Programm gut angenommen.

Alleine bei der Stadt Passau sind in den letzten Tagen knapp 120 Anträge für die Aufbauhilfe eingegangen. Die ersten Bescheide wurden schon bewilligt.

Mehr als 380.000 Euro ausgezahlt

Mehr als 380.000 Euro wurden bereits ausgezahlt, teilte eine Sprecherin mit. Das Programm ist speziell für die Beseitigung von Gebäudeschäden gedacht. Bis zu 80 Prozent der Instandsetzungskosten werden aus dem Topf bezahlt. Für die restlichen 20 Prozent können Hochwasseropfer übrigens Darlehen bei der Förderbank Bayern-Landesbodenkreditanstalt zu einem Zinssatz von 0,25 Prozent beantragen.

Tausend Anträge in Passau erwartet

In Passau rechnen die Verantwortlichen damit, dass in den kommenden Wochen insgesamt bis zu 1.000 Anträge für die Aufbauhilfe eingehen werden. Im Landratsamt Deggendorf sind bereits mehr als 350 Anträge aufgelaufen, in dieser Woche soll hier das erste Geld fließen. In der Stadt Regensburg werden bis zu 100 Anträge erwartet, rund ein Fünftel davon ging bereits ein.

Allerdings zeigen sich jetzt auch erste Schwierigkeiten: Zahlreiche Unterlagen wurden unvollständig abgegeben und mussten zurückgeschickt werden, hieß es bei den Verantwortlichen in Deggendorf oder auch in Regensburg.

Quelle: br.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s