Bleckede feiert seine Hochwasser-Helfer

Veröffentlicht: August 26, 2013 von fluthelfer in Niedersachsen

Ausgelassene Partystimmung hat am Sonnabend dort geherrscht, wo es noch vor einigen Wochen Katastrophenalarm gab: In Bleckede ist das Hochwasser überstanden. Vor rund zwei Monaten stand die Elbe dort mit 10,79 Metern so hoch wie noch nie. Tausende Freiwillige von Bundeswehr, Technischem Hilfswerk, Rotem Kreuz, Freiwilliger Feuerwehr und viele andere unterstützten die Stadt im Landkreis Lüneburg im Kampf gegen die Flut, füllten Tag und Nacht Sandsäcke, sicherten die Deiche und versorgten die Helfer. Zum Dank hat Bleckede für sie eine große Feier veranstaltet.

Getränke als Dank für ein trockenes Haus

Die Bleckeder zeigten sich auf unterschiedliche Weise erkenntlich. Heike Reinberger zum Beispiel zapfte auf der Feier ein Bier nach dem anderen. Sie ist dankbar, dass es den Helfern gelungen ist, ihr Zuhause vor dem Wasser zu schützen. „Das Haus war bis zum Eingang unter Wasser, ein Zentimeter hat gefehlt, dann wäre es in die Wohnung gelaufen“, erinnert sie sich. Eine, die während des Hochwassers im Einsatz war, ist Silke Albrecht. Sie hat zusammen mit anderen Frauen Essen für die vielen Helfer gekocht. Über die Dankeschön-Party freut sie sich: „Das ist einfach noch mal eine Anerkennung für alle, die zusammengehalten und mitgeholfen haben.“

Bürgermeister lobt Solidarität

Die Hilfe der zahlreichen Freiwilligen sei „bewegend und beeindruckend“ gewesen, sagte Bürgermeister Jens Böther (CDU) am Samstagabend. Ein besonders großes Dankeschön und Geschenke hatte er für die Bundeswehr – gelbe Ortsschilder von den Orten, in denen die Soldaten geholfen haben: Alt Garge, Wendewisch, Walmsburg, Radegast und Bleckede. „Das ist großartig“, sagte Oberstleutnant Stefan Willer, „weil es das widerspiegelt, was wir im Juni erlebt haben. Sich jetzt wiederzusehen und zusammen zu feiern ist sehr schön.“

„Die Solidarität, die wir hier erlebt haben, die habe ich so noch nicht gesehen“, lobte der Bürgermeister seine Bleckeder ebenso wie die Helfer. „Ich glaube, viele haben gedacht, dass es so etwas nicht mehr gibt, aber die Solidarität gibt es und das stimmt auch zuversichtlich.“

Erlös kommt Flutopfern in Fischbeck zugute

Der Erlös aus dem Speisen- und Getränkeverkauf geht teilweise an die Jugendfeuerwehr Bleckede. Mit dem Gros des Geldes sollen aber Hochwasser-Geschädigte in Fischbeck in Sachsen-Anhalt unterstützt werden. Dort war während des Hochwassers ein Deich gebrochen. Für Fischbeck eine Katastrophe, für Bleckede ein Glück. Denn sonst hätten die Wassermassen in der nördlich gelegenen Kleinstadt noch viel größeren Schaden angerichtet.

Quelle: ndr.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s