Zweieinhalb Stunden im Schulbus nach Greiz

Veröffentlicht: August 24, 2013 von fluthelfer in Hochwasserfolgen, Thüringen

Bergas Schüler lernen nach der Flut im Ausweichquartier Berufsschule I in Greiz. Für Wünschendorfer Schüler würde der Schulweg per Bahn nur 40 Minuten betragen, doch selbst zu bezahlen sein. Kein Kompromiss in Sicht?

Wünschendorf/Greiz. Bei vielen Wünschendorfer Schülern sind die Schultaschen für Montag schon gepackt. Doch rechte Freude auf den 1. Schultag will sich nicht einstellen.

Seit das Juni-Hochwasser ihre Bergaer Schule flutete, besuchen die Regelschüler aus Wünschendorf, Berga und dem Einzugsgebiet die Berufsschule I in Greiz als Ausweichquartier. „Die Kinder sind am Tag etwa zweieinhalb Stunden im überfüllten Schulbus unterwegs“, beschreibt Anja Elsner, Mutti der 12-jährigen Pia die komplizierte Situation. Pia verträgt Auto- wie Busfahren schlecht. „Das geht nicht nur mir so, auch anderen Kindern. Vor allem bei der Heimfahrt stehen manche von uns im überfüllten Bus oder sitzen am Boden. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht nach vorne fallen. Dazu der Lärm von 50 Schülern.“ Selbst bei nur sechs Stunden Unterricht, erläutert Neuntklässlerin Sophie Löschner, seien sie erst 16.30 Uhr zu Hause, dann folgen Hausaufgaben und Lernen, früh 6 Uhr heißt es wieder aufstehen. Myriam Ratzer, 10. Klasse, fragt: „Wann sollen wir uns zusammensetzten, um im Februar unsere Projektarbeiten abzuliefern? Da bleibt kaum noch Zeit.“ Für Hobbys ohnehin nicht. Pia, Kreisjugendmeisterin im Dressurreiten, musste ihre Übungsstunden in Köckritz absagen. Trotzdem spricht sie auch für andere Schüler: „Die Lehrer sind sehr verständnisvoll, überlasten uns nicht mit Hausaufgaben. Am Stundenplan können sie keine Abstriche machen. Wir wollen ja selbst das ganze Pensum lernen.“ Viele der Familien der Schüler tragen noch an den Hochwasserfolgen. In Pias Kinderzimmer wohnt die 85-jährige Uroma, Familie Steinmann ist ganz aus dem Haus ausgezogen.

Hintergrund aller Aufregung ist die Tatsache, dass die Fahrt mit der Bahn für die Wünschendorfer und Bergaer Schüler weitaus schneller und bequemer wäre als der Bus. Statt zweieinhalb Stunden wären die Wünschendorfer Mädchen und Jungen nur 40 Minuten unterwegs. Doch für die Bahn gibt es keine Schülerfahrkarten. Per 31. Juli sind sie ausgelaufen, gelten nun nur für den Schulbus. Bahntickets für 4,30 Euro für unter 14-Jährige und 6,30 Euro für Ältere täglich bedeuten bei mehreren Schulkindern in der Familie einen tiefen Schnitt ins Familienbudget.

Anja Elsner, die sich mit ihrer Bitte um Änderung ans Landratsamt gewandt hatte, wurde gesagt, dass die Fahrzeit zumutbar sei. Die OTZ-Nachfrage ergab leider kein anderes Ergebnis. So ließ die Landrätin mitteilen, dass „der Landkreis als Schulträger bei allem Verständnis eine vertretbare Lösung für alle 175 Schüler der Regelschule Berga aus Berga, Neumühle, Wünschendorf und Umland mit den Busunternehmen gefunden hat. Der von Wünschendorfer Eltern favorisierte Schülertransport mit der Bahn steht jedem offen, dann aber auf eigene Kosten. Die Schülerbeförderung komplett per Bahn abzusichern, kann nach Auskunft der Bahnanbieter aus Kapazitätsgründen nicht gewährleistet werden.“

Die Bahn informierte OTZ: „Die DB Regio erbringt die Leistungen im Schienenpersonennahverkehr im Auftrag des Freistaats, vertreten durch die Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH (NVS). Im Verkehrsvertrag ist auch das Sitzplatzangebot geregelt. Danach erfolgt die Ressourcenplanung für Fahrzeuge und Personal. Ergibt sich ein vom Vertrag abweichendes Beförderungsbedürfnis, sollte sich das Landratsamt an die NVS wenden.“

Auf einen Wiederbezug der Bergaer Schule hofft das Landratsamt bis Jahresende. Und wenn nicht? Könnte es vielleicht doch einen Kompromiss im Sinne der Schüler geben? Vielleicht einen Waggon mehr oder die Verrechnung des staatlich finanzierten Busgeldes mit dem privat gekauften Bahnticket?

Quelle: otz.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s