Spielen jetzt, klettern 2014 in der Kita Caaschwitz nach dem Hochwasser

Veröffentlicht: August 24, 2013 von fluthelfer in Thüringen

Sonneberg bringt Spendenscheck und Spielsachen in die Kita Caaschwitz

Caaschwitz. Das hatte man noch nicht gesehen: Kaum war die Tür des Transporters geöffnet, waren die Mädchen und Jungen der großen Gruppe aus der Awo-Kita „Märchenbuche“ auch schon dabei, alle Spielgeräte aus eigener Kraft in den Hof zu bugsieren. Die Kinder waren so froh, über die neuen Sachen, dass sie noch ganz hibbelig waren, als sie ihr zum Dank vorbereitetes Stück „Vom Rübchen“ aufführten.

 

Diese Aufführung hatte sich die Stadt Sonneberg aber auch redlich verdient, denn nicht nur mit einem Auto voller Spielzeug waren Bürgermeisterin Sibylle Abel (CDU) und Hauptamtsleiter Harald Wicklein nach Caaschwitz gekommen. Der eigentliche Grund ihres Besuchs war der Spendenscheck über 26″430″Euro für eine neue Kletterlandschaft aus Holz, den sie an Kita-Leiterin Gabriele Zep­nik überreichen wollten. Die Spendensumme war während eines Benefizkonzertes für die Flutopfer gesammelt worden.

 

„Wir hatten von unseren Feuerwehrmännern, die während des Hochwassers in Caaschwitz im Einsatz waren, von der beschädigten Kindertagesstätte erfahren. Alle unsere Bands und Musiker haben beim Benefizkonzert gespielt. Dass Eintrittserlös und Spenden dann diese Summe ausgemacht haben, hat uns selbst überrascht“, sagt Sonnebergs Bürgermeisterin Abel.

Von der Spendenaktion hatte Dieter Dröse, Bürgermeister in Caaschwitz, erst erfahren, als die Einladung für das Konzert im Briefkasten lag. Gemeinsam mit Enrico Heinke vom Awo-Kreisverband Greiz ist er nun guter Dinge, dass bald normaler Alltag in die Kita einzieht. Der im Juni komplett überflutete Krippenbereich (wir berichteten) hat bereits neuen Fußbodenbelag und auch die Türen wurden eingebaut. „Nächste Woche kommen die neuen Betten“, sagt Gabriele Zepnik und hofft auf den Wiedereinzug in rund 14 Tagen.

 

Was die individuell angefertigte Kletterlandschaft aus Robinienholz angeht, müssen sich die Kinder jedoch noch bis 2014 gedulden. Dann aber werden Rutsche, Nestschaukel, Tunnel und Klettergerät in Beschlag genommen.

Quelle: otz.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s