Mehr Raum für die Werra: Auenkonzept soll vor Hochwasser schützen

Veröffentlicht: August 19, 2013 von fluthelfer in Hochwasserschutz

Werra-Meißner. Als Konsequenz aus den katastrophalen Überschwemmungen gegen Ende des Frühjahrs will der Umweltdezernent des Werra-Meißner-Kreises, Vizelandrat Dr. Rainer Wallmann, zusammen mit den Kommunen ein Werra-Auenkonzept entwickeln.

Die Werra müsse wieder mehr Raum erhalten, um in geeigneten Auebereichen gezielt über die Ufer treten zu dürfen, womit der Hochwasserschutz etwa auch für Witzenhausen verbessert werden könne. Eine solche Renaturierung der Werra sei ein Leuchtturmprojekt, an dem sich auch Kommunen im Nachbarland Thüringen beteiligen sollten.

Die renaturierten Flussauen wären zudem neue Biotope und dienten zugleich als Filter für die Meere, indem sie Dünger zurückhielten.

Wallmann verwies darauf, im benachbarten Rotenburg an der Fulda hätten ähnliche Maßnahmen zum Erfolg geführt. Vom letzten Hochwasser sei die Stadt weitgehend verschont geblieben.

Quelle: hna.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s