Thüringer Firmen erhielten schon 3 Millionen Euro für Hochwasserschäden

Veröffentlicht: August 18, 2013 von fluthelfer in Fluthilfe für Unternehmen, Thüringen

Der Spielraum für finanzielle Soforthilfe bei Hochwasserschäden in der Thüringer Wirtschaft ist bisher nicht ausgereizt. Finanzielle Unterstützung in Höhe von 1,35 Millionen Euro sei für 49 Firmen zugesagt worden, erklärte Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) auf Anfrage. Über 3 Millionen Euro sind bereits schon ausgezahlt worden.

Insgesamt ständen über das Soforthilfeprogramm jedoch bis zu zehn Millionen Euro für die Thüringer Wirtschaft zur Verfügung. Es sei als Überbrückungshilfe gedacht. Nun startet aber auch das Wiederaufbauprogramm, aus dem sich auch größere Projekte finanzieren ließen.

Mit den bisher zugesagten Summen seien kurzfristige Ausgaben der Betriebe in Höhe von 3,12 Millionen Euro für Reparaturen oder die Beseitigung von Schäden durch die Juni-Flut unterstützt worden, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Weitere 107 Förderanträge lägen vor. Die Zuschüsse pro Fall seien jedoch auf maximal 100.000 Euro begrenzt.

Mit dem Aufbauhilfeprogramm, für das der Bundesrat am Freitag endgültig den Weg frei gemacht hatte, seien auch höhere Förderbeträge möglich, sagte Machnig. Es lasse zudem Unterstützung bei der Beseitigung von Hochwasserschäden in Industrie- und Gewerbegebieten zu. Während des Hochwassers Anfang Juni musste Katastrophenalarm in vier Regionen Ostthüringens ausgerufen werden. In der Stadt Gera, dem Altenburger Land sowie den Kreisen Greiz und Saale-Holzland waren größere Flächen überflutet. Dort sind die Schäden am höchsten.

Die Soforthilfe konnte nur für akute Notfälle genutzt werden – beispielsweise Reparaturen, um die Produktion wieder in Schwung zu bringen oder Folgeschäden zu verhindern. Gefördert werden konnte laut Ministerium maximal die Hälfte der dabei für die Firmen angefallenen Kosten.

Um deutlich größere Projekte gehe es nun in der nächsten Phase. Immerhin haben nach Angaben des Ministeriums etwa 800 Thüringer Unternehmen Flutschäden gemeldet. Sie sollen sich nach Schätzungen auf insgesamt 100 Millionen Euro summieren. Allerdings hätten bisher nur 600 Firmen ihren Schaden konkret beziffern können.

Quelle: otz.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s