18-Jähriger stirbt bei Aufräumarbeiten nach Hochwasser

Veröffentlicht: August 13, 2013 von fluthelfer in Zentrale der Deutschen Fluthilfe
Ein 18-Jähriger, der in seinen Ferien in einer vom Hochwasser stark geschädigten Milchviehanlage in Zielitz (Börde) im Einsatz war, ist bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen.
Nach Angaben der Polizei in Haldensleben war der junge Mann am Dienstag mit einem Radlader auf dem Gelände der Anlage unterwegs. An einer Böschung kippte das Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache um, und der Fahrer wurde unter dem Radlader eingeklemmt. Die Feuerwehr konnte den 18-Jährigen nur noch tot bergen. Die Kriminalpolizei und die Gewerbeaufsicht haben Ermittlungen aufgenommen.
Quelle: focus.de
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s