Nach Streit und Hochwasser ein Gedicht an den Fluss

Veröffentlicht: August 12, 2013 von fluthelfer in Bayern, Hochwasserschutz

Die Musterstrecke „Wertach vital“ ist fertig. Kiesbänke, flache Ufer und mehr „Spielraum“ für Wasserfluten

Schwabmünchen Es ist ein Vorzeigeprojekt und eine Besonderheit im Landkreis: die Musterstrecke „Wertach vital“, die von den Bayerischen Elektrizitätswerken (BEW) nun fertiggestellt wurde. Aufgeschüttete Kiesinseln mindern die Fließgeschwindigkeit des Wassers bei Schwabmünchen, die Flusssohle wurde stabilisiert und abgedichtet, der Stauraum erweitert, Uferbereiche abgeflacht und der Zugang erleichtert. Die Elektrizitätswerke sehen in dem neuen Zustand des bislang kanalartigen Wassers fast wieder Natur pur: Die ökologische und biologische Vielfalt des Flusses sei wieder hergestellt. Zumindest gilt dies zunächst auf einer Länge von rund hundert Metern im Bereich der Wertachau beim Flusskilometer 30,6. Vorausgegangen waren viele Überschwemmungen und ein Streit mit Anliegern.

Ein Gewässerkonzept, das in Zusammenarbeit der BEW und des Wasserwirtschaftsamts Donauwörth unter Beteiligung der Bürger erarbeitet wird, sieht weitere Maßnahmen vor, um die Wertach bis zur Stadtgrenze Augsburg wieder in Einklang mit der Natur zu bringen und dabei die Hochwassergefahr deutlich zu verringern.

Ralf Klocke, Leiter des Wasserbaus der BEW, sagte beim Festakt zur Fertigstellung der Musterstrecke: Bürger, Behörden, Politiker, Gemeinden und Vereine hätten sich am Projekt beteiligt, Ideen eingebracht, sich aktiv für ein gemeinsames Ziel eingesetzt. „Aus Gegnern wurden Partner“, so Klocke.

Rudolf Zerhau, Sprecher der Bürgerinitiative (BI) der Siedlergemeinschaft Wertachau, bestätigte: „Heute ist es für uns ein historischer Tag. Wir haben endlich das erreicht, wofür wie lange gekämpft haben.“ Die BI forderte seit Jahren einen wirksamen Hochwasserschutz für die Wertachau. „Wir haben ehrenamtlich viel Zeit und Geist investiert, um auf unser Anliegen aufmerksam zu machen, Vorschläge zum Hochwasserschutz zusammengestellt, eine Petition eingereicht und etliche Verhandlungen mit den Behörden, den Politikern und der BEW geführt“, so Zerhau. Hermann Kraus, Zweiter Sprecher der BI brachte seine Freude mit einem Gedicht zum Ausdruck: „Möge das Werk das hier gelungen / Dienen den Alten und den Jungen. / Ein Lob an alle, hier zum Schluss / Zum Wohle der Gemeinschaft und dem Fluss!“ Dass eine „gemeinsame Lösung“ gefunden werden konnte, darüber zeigte sich auch Landrat Martin Sailer erfreut: „Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.“ Mit der BI, der Stadt Schwabmünchen, dem Landkreis Augsburg, dem Naturschutz, dem Landschaftspflegeverband und anderen Interessengruppen soll im Herbst ein Verein gegründet werden, der die „Vision Wertachau vital“ weiter vorantreiben soll. Bürgermeister Lorenz Müller meinte: Flüsse seien die „Lebensader“ einer Stadt. An der Musterstrecke könne man nun die Wertach „hautnah erleben“ und auf „Tuchfühlung“ mit dem Fluss gehen. „Wir haben miteinander einen großen Erfolg erzielt.“

BEW-Geschäftsführer Peter Strobel sieht in der Maßnahme einen Beweis dafür, dass „bei der Gewässerentwicklung die Wasserkraft nicht das Problem ist, sondern ein Teil der Lösung“.

Quelle: augsburger-allgemeine.de

 

 


Nach Streit und Hochwasser ein Gedicht an den Fluss – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen/Nach-Streit-und-Hochwasser-ein-Gedicht-an-den-Fluss-id26601806.html

Nach Streit und Hochwasser ein Gedicht an den Fluss – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen/Nach-Streit-und-Hochwasser-ein-Gedicht-an-den-Fluss-id26601806.html
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s