Ostfriesische Sparkasse hilft Hochwasser-geschädigten Sportvereinen in Gera und im Kreis Greiz

Veröffentlicht: August 9, 2013 von fluthelfer in Thüringen

Die Sparkasse Aurich-Norden hilft hochwassergeschädigten Sportvereinen in der Stadt Gera und im Landkreis Greiz. Am Dienstag sind zwei Sattelzüge mit Büromöbeln eingetroffen, teilte die Stadt mit.

Zustandegekommen war die großzügige Hilfsaktion durch Annika Kövesdi. Die Mitarbeiterin der Sparkasse Gera-Greiz arbeitete bis 2012 bei der ostfriesischen Sparkasse. Als ihre ehemaligen Kolleginnen und Kollegen vom Hochwasser Anfang Juni in Gera erfuhren, war die Hilfsbereitschaft groß, heißt es weiter in der Mitteilung der Stadt.

„Besonders überwältigt waren sie von den Folgen, die das Hochwasser bei den Sportvereinen hinterlassen hat“, erinnert Markus Morbach, Vorstandsmitglied der Sparkasse Gera-Greiz und Präsident des Stadtsportbundes. Nicht nur Sportstätten und geräte, auch Vereinsbüros waren in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Sparkasse Aurich-Norden, die ihre Hauptstelle neu ausstattet, stellte zwei Sattelzüge mit gebrauchten, aber bestens erhaltenen Stühlen, Tischen, Schreibtischen und Büroschränken zusammen und sponserte den Transport nach Thüringen.

Die Sachspenden sollen vom Hochwasser betroffenen Sportvereinen der Stadt Gera und des Landkreises Greiz zugute kommen. „Das ist Ausdruck der Solidarität der Sportler untereinander und unserer Bestrebungen, die Verbindungen zwischen dem Stadtsportbund Gera und dem Kreissportbund Greiz zu intensivieren“, erklärte SSB-Präsident Markus Morbach. „Die Möbel sind in einem sehr guten Zustand“, lobte Uwe Jahn, Vorsitzender des Kreissportbundes Greiz in der Mitteilung der Stadt.

Betroffene Sportvereine, die Bedarf an Mobilar haben, wenden sich bitte an die Geschäftsstelle des Stadt- bzw. des Kreissportbundes. Die Möbel sind bei der BLR Lager- und Handelshaus GmbH Ronneburg eingelagert, deren Geschäftsführer Andreas Lauterbach, zugleich Präsidiumsmitglied des Stadtsportbundes Gera, dafür 200 Quadratmeter Hallenkapazität unentgeltlich bereitstellt.

Geras Oberbürgermeisterin Viola Hahn würdigte die Spendenaktion. „Es ist bewegend zu erleben, dass 600 Kilometer keine Entfernung darstellen, um so eine beeindruckende Hilfsaktion zu organisieren. Mein Dank gilt der Sparkasse Aurich-Nord, dem Stadtsportbund, der BLR Lager- und Handelshaus GmbH und natürlich ganz besonders Frau Kövesdi, durch deren Kontakt das möglich wurde“, hebt Hahn hervor.

Quelle: otz.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s