Hochwasser kam vom Uferanbruch am Hundeplatz

Veröffentlicht: August 9, 2013 von fluthelfer in Bayern

Die bisherigen Untersuchungen des Wasserwirtschaftsamts ergaben keine Hinweise auf eine Mitschuld des Kraftwerks.

Das Hochwasser, das am 2. Juni fast den gesamten östlichen Stadtrand überflutete, kam vermutlich von dem 300 Meter langen Uferanbruch beim Schäferhundeplatz. Darauf deuten erste Ergebnisse eines Überschwemmungsmodells des Wasserwirtschaftsamts Traunstein hin.

Weil noch Daten fehlen, ist eine endgültige Aussage derzeit allerdings nicht möglich, bekräftigt Richard Heinz, zuständig für die Wasserbau-Projekte. Hinweise auf eine Mitschuld des neuen Kraftwerks Rott, wie immer wieder vermutet wird, ergaben sich seinen Angaben zufolge bisher nicht. Dieser heftig diskutierten Frage wird aber auch noch der von der Stadt beauftragte Gutachter von der TU München, Prof. Peter Rutschmann, auf den Grund gehen.

Quelle: Reichenhaller Tagblatt / Freilassinger Anzeiger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s