Dämme in Passau werden verstärkt

Veröffentlicht: August 4, 2013 von fluthelfer in Bayern

 

Nach dem Donau-Hochwasser im Juni werden von Herbst an die Dämme in Passau verstärkt. Wie das Wasser- und Schifffahrtsamt Regensburg am Freitag (02.08.13) mitteilte, sollen die Arbeiten oberhalb der Stadt im September beginnen.

Die Dämme wurden zwischen 1922 und 1927 gebaut und erstmals in den 90er-Jahren verstärkt. Mehrere Projekte sind nun geplant: Unter anderem soll ein auch als Fahrradweg genutzter Weg um etwa einen Meter erhöht werden. Spundwände und eine Stützmauer sollen errichtet oder das Gelände erhöht werden. Die Behörde wies darauf hin, dass für die Arbeiten einzelne Wege gesperrt werden müssen und mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen sei.

2014 sind weitere Maßnahmen geplant, für die jetzt das Planfeststellungsverfahren beantragt werde, so das Wasser- und Schifffahrtsamt Regensburg. Nach der Flut habe es bereits einzelne Notsicherungsmaßnahmen an den Dämmen gegeben. Eine Gruppe von Spezialisten habe ihren Zustand jetzt über einen längeren Zeitraum untersucht. Die dabei erkannten Defizite sollen nun behoben und die Dämme dauerhaft gesichert werden.

Das Hochwasser an der Donau brach vor zwei Monaten Rekorde. In der Dreiflüssestadt übertraf der Scheitelstand alle Höchstmarken seit gut 500 Jahren. Am 3. Juni 2013 lag der Wasserstand bei 12,89 Metern.

Quelle: br.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s