Bestellte Türen erst versagt: Baumarkt Bahr ruft Hochwasser-Opfer an

Veröffentlicht: August 2, 2013 von fluthelfer in Thüringen

Nachgehakt: Seit gestern ruft der Baumarkt Max Bahr aus Gera Kunden an, bestellte Ware abzuholen.

Wünschendorf/Gera. Noch am Mittwoch hatte eine vom Hochwasser betroffene Familie aus Wünschendorf der OTZ berichtet, dass sie die georderten und bezahlten Türen nicht erhalten könne.

„Für Kundenaufträge von Flutopfern, die unter Anzahlung oder Vollzahlung Ware bei Max Bahr mit Flutrabatt bestellt haben, möchten wir eine kundenfreundliche Lösung finden“, teilte gestern Pressesprecherin Simone Naujoks aus Hamburg auf Anfrage mit. Betroffene mögen sich deshalb bitte an ihren Marktleiter wenden, damit er individuell prüfen könne, ob eine Sonderregelung angewendet werden kann.

Grundsätzlich gelte, dass Anzahlungen von Ware, die vor dem Antrag auf vorläufige Insolvenz am 26. Juli geleistet wurden, aus insolvenzrechtlichen Gründen nicht angerechnet werden können.

Ausnahmen gebe es aber dann, so Frau Naujoks, wenn zum Beispiel Ware aus Kundenaufträgen, die voll gezahlt wurde, zum Zeitpunkt des Antrages auf vorläufige Insolvenz bereits im Markt war. Diese Ware könne den Kunden nun auch ausgehändigt werden.

Quelle: otz.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s