Nach oben korrigiert: Stadt bilanziert 58 Mio. Euro Gesamt-Schaden durch Hochwasser in Gera

Veröffentlicht: Juli 18, 2013 von fluthelfer in Thüringen
Rund 58,4 Millionen Euro beträgt die Schadensbilanz der Stadt Gera nach der Hochwasserkatastrophe, teilte die Stadt mit. Mit 4,58 Meter sei der Wasserstand der Weißen Elster um einen Meter höher gewesen als zunächst von Experten prognostiziert.

Gera. Allein an Gebäuden, Sportanlagen, der Infrastruktur wie Straßen und Leitungssystemen der Stadt und des Zweckverbandes Wasser/Abwasser sind Schäden von insgesamt 18,7 Millionen Euro entstanden. Private Haushalte sind mit 29 Millionen Euro betroffen. Davon sind 25,3 Millionen Euro, bezogen auf Schäden ab 2000 Euro, die im Rahmen der Soforthilfe gemeldet wurde. 7,6 Millionen Euro Schäden gibt es bei gewerblichen Unternehmen und Freiberuflern. Freie Träger, Vereine und Verbände haben Schäden in Höhe von 3,1 Millionen Euro zu verzeichnen. Durch die Flutkatastrophe waren 812 Hektar des Stadtgebietes überschwemmt. Zirka 15.000 Einwohner in zirka 8.000 Haushalten gehörten zu den Leidtragenden. Das Land Thüringen habe laut Mitteilung sehr schnell reagiert und eine finanzielle Soforthilfe zügig auf den Weg gebracht. Diese zielgerichtete Hilfe für die Geschädigten habe große positive Resonanz hervorgerufen.

Im Rahmen der Soforthilfe für Kommunen hat Gera eine Million Euro erhalten. Um Schlamm und Unrat zu beräumen und zu beseitigen sowie zu entsorgen, entstanden Kosten von 0,7 Millionen Euro. Die sehr hohe Summe ist vor allem auf die extrem umfangreiche Entsorgung von Hausrat in Höhe von zirka 470.000 Euro zurückzuführen. Die durch die Hochwasserkatastrophe entstandene Menge an Müll entspricht etwa der sonst üblichen Jahresmenge im ganzen Stadtgebiet.

Für erste Instandsetzungen wichtiger kommunaler Infrastruktureinrichtungen veranschlagt die Stadt zirka 0,6 Millionen Euro. Ein Großteil kommunaler Einrichtungen wie Theater, Hofwiesenbad, Otto-Dix-Haus, Stadion, Hofwiesenpark, Schulen wurde unmittelbar durch Überflutungen geschädigt. Zahlreiche Sofortmaßnahmen mussten eingeleitet werden, auch um weitere Folgeschäden zu vermeiden oder zumindest in Grenzen zu halten.

Quelle: otz.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s