Hochwasser war höhere Gewalt

Veröffentlicht: Juli 18, 2013 von fluthelfer in Zentrale der Deutschen Fluthilfe

Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um Überschwemmungen in Zukunft zu verhindern? Diese Frage stand im Vordergrund bei der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses in Kürten.

Sehr sachlich und zielorientiert verlief in der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses die Diskussion über die Überschwemmungen nach dem sintflutartigen Wolkenbruch vom 20. Juni. Im Vordergrund stand die Frage, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um Überschwemmungen zukünftig zu verhindern. Am Ende waren sich die Ausschussmitglieder einig, dass der Starkregen und seine Folgen von der Verwaltung aufgearbeitet werden soll, auch mit Hilfe von Fachingenieuren. Die Ergebnisse sollen dann im Werkausschuss vorgestellt werden.  Einen Zusammenhang zwischen den Überschwemmungen durch den Pohler Bach und den Bauarbeiten in Kürten Unterfeld schloss die Gemeindeverwaltung aus. Auch ohne die Bautätigkeit wäre es zu den Überschwemmungen gekommen, sagte Bauamtsleiter Willig Heider. „Zeitweise war die die Niederschlagsmenge sogar höher als bei einem 500-jährigen Regenereignis gewesen. Das war höhere Gewalt.“

Die BfB hatte zu der Sitzung einen Fragenkatalog erstellt. Konkrete Antworten gab es allerdings nicht. „Die Fragen sind schwer zu beantworten, weil es sich hier um eine Vermengung von Schmutz- und Regenwasser und Hochwasserschutz handelt“, sagte Heider. Dass Handlungsbedarf besteht, leugnete er nicht. „Speziell im Bereich der Gesamtschule müssen wir etwas tun.“

Damit sich die Gemeinde ein genaues Bild von den Überschwemmungen und entstandenen Schäden machen kann, werden die betroffenen Anwohner gebeten, sich im Rathaus zu melden. (lan)

Quelle: ksta.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s