Geislingen an der Steige – 240.000 Euro Schaden nach Hochwasser

Veröffentlicht: Juli 18, 2013 von fluthelfer in Zentrale der Deutschen Fluthilfe

 

Beim Hochwasser Anfang Juni ist Geislingen noch gut weggekommen. Dennoch summieren sich auf Gemarkung der Fünftälerstadt die Hochwasserschäden an Wegen und Hängen auf 240.000 Euro.

Auf diese Summe kommt eine Auflistung des Bauhofs und der Tiefbauabteilung. Allein der große Hangrutsch am Tegelberg wird mit 100.000 Euro Schaden angesetzt. Insgesamt 21 Positionen umfasst die städtische Liste. Weitere wesentliche Punkte sind:

Rutschung beim Eybbett im Bereich des Tennisvereins 22.000 Euro

Der Kinderspielplatz beim TVA, der überflutet war, 12.000 Euro

Weitere kleine Erdrutsche am Tegelberg / im Längental 10.000 Euro

Hangrutsch im Bereich DRK und Bauhof 7500 Euro

Im Neubaugebiet in Eybach Auswaschungen u.a. 7500 Euro

Dolen und Einlaufschächte reinigen 7500 Euro.

Feldweg in der Auchtweide, Komplettsanierung 6900 Euro

Entschädigungszahlungen an ehrenamtliche Feuerwehrleute betragen gut 7000 Euro.

Fachbereichsleiter Peter Lecjaks hat die Auflistung ans Landratsamt geschickt. Im Raum stehen Entschädigungen der EU. Wobei Lecjaks die Hoffnungen dämpft: „Ob die Stadt Mittel erwarten kann, ist fraglich, wenn man sich vor Augen hält, in welchem Umfang Hochwasserschäden im Osten und Norden zu beklagen waren.“

Quelle: swp.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s