Kloster Niederalteich: Hochwasser weg, Schäden bleiben

Veröffentlicht: Juli 17, 2013 von fluthelfer in Bayern

Das Hochwasser, das Anfang Juni Deutschland heimgesucht hat, hat sich mittlerweile verzogen – doch die Folgen sind nach wie vor unübersehbar. Auch das bayerische Benediktinerkloster Niederalteich ist betroffen: Auf mehr als eine Million Euro schätzt der stellvertretende Abt Vinzenz Proz die Schäden am Kloster, das auch ein Gymnasium beherbergt. Im Interview mit dem Domradio berichtet er über die aktuelle Lage:

„Das gleicht im Moment einem Rohbau, überall laufen Trockner um die Wände, den Boden und so weiter wieder trocken zu bringen. Die Rehgipswände sind ausgerissen, also es gleicht im Prinzip wieder einer Baustelle, Die Schule hat ihre Ausweichräume, wo wir den Betrieb nach zwei Wochen wieder aufnehmen konnten. Der Klosterkeller war auch betroffen, da war es aber vor allem Grundwasser, das eineinhalb Meter hoch stand, wo vor allem die Technik betroffen war. Da werden wir bald mit dem Trockenen aufhören können und müssen dann schauen, was an den Räumen herzurichten ist.“

Das Kloster sei besonders hart betroffen, da eine Versicherung gegen Hochwasser in diesem Gebiet nicht möglich gewesen sei. Mut mache aber die Welle der Solidarität, die die Mönche erfahren hätten, so Pater Vincenz:

„Die Hilfsbereitschaft und die Solidarität waren unglaublich groß, die der professionellen Helfer, aber auch die der Freiwilligen. Alle haben mit großem Engagement geholfen. Eine unglaublich positive Erfahrung innerhalb der gesamten Katastrophensituation.“

Quelle: radiovaticana.va
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s