Donaufreunde leisten auf Donau-Tour Aufbauhilfe nach dem Hochwasser

Veröffentlicht: Juli 17, 2013 von fluthelfer in Zentrale der Deutschen Fluthilfe

 

Kontaktpflege und Begegnungen stehen im Mittelpunkt der alljährigen Schachtelfahrt der Donaufreunde. Dieses Mal besonders: in den Hochwassergebieten und erstmals seit Jahren wieder im Main-Donau-Kanal.

CHIRIN KOLB

Eigentlich war der Edlhof in Obernzell fest gebucht. Zwölf Teilnehmer der diesjährigen Schachtelfahrt der Gesellschaft der Donaufreunde hätten in dem Landgasthof übernachten sollen. Sie wurden kurzfristig woanders untergebracht.

Der Edlhof war vier Wochen zuvor vom Donau-Hochwasser betroffen, die Fluten standen vier Meter hoch. Als das Wasser längst wieder abgeflossen war, war an Übernachtungen im Edlhof jedoch immer noch nicht zu denken. „Um den Verdienstausfall und den Wiederaufbau zu unterstützen, spendeten die Schachtelfahrt-Teilnehmer spontan 1000 Euro“, berichtet Wolf-Dieter Hepach.

Vor der Fahrt hatten die Donaufreunde darüber diskutiert, ob sie angesichts der Hochwasserschäden überhaupt starten sollen. Sie beschlossen: Jetzt erst recht. „Wir wollten den vom Hochwasser betroffenen Menschen Mut machen und sie unterstützen“, sagt der Vorsitzende Martin Grimmeiß. Das hat prima geklappt.

Die Donaufreunde wurden überall gut aufgenommen. „Die Leute haben sich gefreut, dass wir gekommen sind, zu ihnen stehen und sie nicht im Stich lassen.“ Denn der Tourismus, gerade auch entlang des Donauradwanderwegs, liege am Boden, die Touristen bleiben weg. Da war es gut, dass immerhin die Donaufreunde da waren, eingekauft und übernachtet haben und Essen gegangen sind.

Die Tour führte in diesem Jahr von Ulm nach Kelheim, dann den Main-Donau-Kanal hinauf bis Bamberg, zurück nach Kelheim und weiter über Linz bis Krems. Und das auf drei Etappen mit jeweils anderer Besatzung.

Auf der letzten von Linz bis Krems gingen erstmals Neu-Ulmer Stadträte an Bord.

Auf der Fahrt pflegten die Donaufreunde langjährige Kontakte entlang des Flusses, wurden von Bürgermeistern empfangen, unternahmen Stadtführungen und trugen zur Verbundenheit der Donaustädte und -gemeinden bei. In Neuburg kam es sogar zu einem Gipfeltreffen: Die Oberbürgermeister von Donauwörth und Neuburg, Armin Neudert und Bernhard Gmehling, waren gemeinsam auf der Schachtel. „OB-Treffen auf der Ulmer Schachtel“ titelte daraufhin der Donaukurier.

Ohnehin war das Medienecho groß, berichtet Grimmeiß. Einige Zeitungen begnügten sich nicht mit Nachberichten, sondern kündigten das Eintreffen der Schachtel an, so dass dann neben dem offiziellen Empfangskomitee etliche Neugierige am Ufer auf die Ulmer warteten. In Donauwörth waren sie besonders gefragt. Die aufstrebende Stadt wolle die Donau besser in die Stadt integrieren, sie erlebbarer machen, erzählt Grimmeiß. Da waren die Verantwortlichen neugierig, was die Ulmer darüber zu berichten hatten: über Ruderer, Lichterserenade, Donaufest und mehr.

Wie groß die Verbundenheit inzwischen ist, zeigt sich auch an einer kleinen Begebenheit. „Vor ein paar Jahren hat die Frau des Bürgermeisters von Kelheim unsere Handtücher und Küchenjacken über Nacht gewaschen und gebügelt.“ So war es auch diesmal wieder. Mit einem Unterschied: Jetzt übernahm die Tourismusmanagerin diesen Service.

Erstmals seit 20 Jahren waren die Schachtelfahrer wieder im Main-Donau-Kanal unterwegs. Selbst im Kanal hat die Schachtel das Donauwasser nicht verlassen, sagt Grimmeiß. In den Kanal wird Donauwasser gepumpt, er überwindet sogar die Wasserscheide.

Die Tour im nächsten Jahr wird etwas kürzer, denn im übernächsten Jahr haben die Donaufreunde Großes vor: Sie wollen mit der Schachtel wieder bis zum Schwarzen Meer fahren.

Quelle: swp.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s