Auch die Fische sind Hochwasser-Opfer

Veröffentlicht: Juli 12, 2013 von fluthelfer in Bayern

An der Vier-Meter-Marke kratzte die Isar am 4. Juni. Der Pegel erreichte damit auch in der Isarstadt einen Jahrhundertrekord. Die meisten Opfer der Hochwasserkatastrophe sind inzwischen bekannt – auch die Tierwelt zählt dazu. Die Plattlinger Fischer untersuchen derzeit, wie sehr die Wassertiere durch das Hochwasser in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Es war gerade Laichzeit, als das Wasser über die Ufer trat, Wiesen und Felder überschwemmte. Karpfen, Brachsen oder Nerflingen boten die Überschwemmungsgebiete, viele mit geringer Wassertiefe und krautigem Boden, scheinbar ideale Voraussetzungen zum Ablaichen. Doch als das Hochwasser zurückging, lag der Laich auf dem Trockenen. Bereits geschlüpfte Brut war in den Tümpeln gefangen und verendete.

„Erst in einigen Jahren werden wir wissen, wie tragisch sich der Ausfall der diesjährigen Brut auf unseren Fischbestand auswirkt“, erklärte dazu am Mittwoch Johannes Lehner, Vorsitzender des Plattlinger Fischereivereins.

Weitere Informationen über die Auswirkungen des Hochwassers auf die Plattlinger Fischgewässer können die Petrijünger des Fischereivereins am Freitag,12. Juli, erfahren. In den gerade neu eröffneten Fischerstuben beginnt um 19 Uhr die Mitgliederversammlung. Der Höhepunkt des Abends wird ein Film sein, den ein Taucherteam im Danglweiher drehte. Er dokumentiert die derzeitige aktuelle Entwicklung der Unterwasserwelt im Weiher des Vereins und zeigt den dort reichlich vorhandenen Fischbestand.

Am Sonntag, 14. Juli, findet das vereinsinterne Königsfischen statt. Gefischt werden darf mit zwei Handangeln (nur eine für Raubfische) vom 6 bis 11 Uhr in allen Vereinsgewässern außer der Ettlinger Strecke von Kilometer 18,2 bis Stau Ettling und dem Isararm. Ab 11.30 Uhr müssen die Fische geschuppt und ausgenommen am Vereinsheim zur Waage gebracht werden. Schonzeiten und Maße sind zu beachten. Das sonstige Mindestmaß beträgt 30 Zentimeter.

Quelle: pnp.de

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s