Dankeschön-Konzerte für Flut-Helfer

Veröffentlicht: Juli 2, 2013 von fluthelfer in Sachsen-Anhalt

Stars singen in Magdeburg und Ferropolis für die Flut-Helfer. In Magdeburg stehen vor allem Matthias Reim und Roman Lob im musikalischen Mittelpunkt, während in Ferropolis Die Atzen und die Band Stanfour für Stimmung sorgen werden.

 

Es waren harte Wochen, die an die Substanz gingen. Tausende Helfer nähten, füllten, schleppten in den Tagen der Flut Sandsäcke, schmierten Brötchen, gaben Betroffenen Obdach. Die Solidarität während des Hochwassers in Sachsen-Anhalt war groß. Und auch nach der Flutkatastrophe haben viele Menschen gespendet, mit aufgeräumt und ohne zu zögern überall da angepackt, wo Hilfe nötig schien. Jetzt können am kommenden Sonnabend, dem 6. Juli, alle Betroffenen und Helfer bei zwei Konzerten gemeinsam den Sieg über das Hochwasser feiern.

Jeweils ab 18 Uhr bis gegen Mitternacht treten in Ferropolis (Landkreis Wittenberg) sowie auf der Großen Angerwiese des früheren Bundesgartenschau-Geländes im Elbauenpark in Magdeburg nationale Musikstars bei den Veranstaltungen, die unter dem Motto „Gemeinsam gegen die Flut – Wir sagen Danke!“ steht, auf. Organisiert werden die Konzerte vom Mitteldeutschen Rundfunk, präsentiert von der Mitteldeutschen Zeitung. Der Eintritt ist jeweils kostenfrei.

In Ferropolis werden Die Atzen Stimmung verbreiten, ihr Song „Das geht ab!“ war der Party-Hit des vergangenen Jahres. Aber auch die Gruppe Stanfour steht für tolle Musik: Internationale Stars wie Pink und A-ha nahmen sie schon als Vorbands mit auf ihre Konzerttourneen in Deutschland. Weitere Topacts auf der Bühne in Ferropolis werden die Auftritte der Musiker von Marquess („Vayamos compañeros“), Hot Banditoz („Veo Veo“), Staubkind, Le Kid („We Are Young“) und R.I.O. feat. U-Jean („Turn This Club Around“).

In Magdeburg stehen vor allem Matthias Reim und Roman Lob im musikalischen Mittelpunkt der Dankeschön-Konzerte. Während Reim unter anderem sein Kult-Lied „Verdammt, ich lieb dich“ singen wird, präsentiert Roman Lob seinen Song „Standing still“, mit dem er Deutschland beim Eurovision Song Contest in Baku vertrat. Außerdem ist Linda Hesse zu erleben, die seit ihrer letztjährigen Debüt-Single „Ich bin ja kein Mann“ von Halberstadt aus für Furore sorgt. Mit der Gruppe „48 Stunden“ werden noch weitere junge Musiker aus Sachsen-Anhalt auf der Bühne stehen. Die Show der Berlin Blues Brothers und die Band „Rockvalley“ ergänzen das Programm.

Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl im Bereich des Elbauenparks auf dem benachbarten Messegelände sowie in Ferropolis (mit Shuttle-Service) kostenfrei zur Verfügung.

Beginn ist 18 Uhr

Einlass für die beiden Konzerte am 6.Juli in Magdeburg und in Ferropolis ist jeweils gegen 17 Uhr, um 18 Uhr soll es losgehen. Unter anderem werden folgende Gruppen und Stars auftreten:

Magdeburg: Matthias Reim, Roman Lob, Linda Hesse, 48 Stunden

Ferropolis: Stanfour, Die Atzen, Marquess, Hot Banditoz, Staubkind und R.I.O. feat. U-Jean.

 

Quelle: mz-web.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s