Geöffneter Deich entlastet Elbe-Havel-Winkel vom Hochwasser

Veröffentlicht: Juni 23, 2013 von fluthelfer in Stendal

Im zu großen Teilen überfluteten Elbe-Havel-Winkel entspannt sich die Situation zunehmend. Die Öffnung des Deiches bei Schönfeld auf rund 30 Metern schaffe eine deutliche Entlastung, sagte eine Sprecherin des Landkreises am Sonntag in Stendal. Dort flössen rund 80 Kubikmeter Wasser je Sekunde aus einem riesigen See mit einem Volumen von etwa 13 Millionen Kubikmetern in die Elbe zurück. Weitere Wassermassen bahnen sich ihren Weg über die Havelpolder in die Havel. Wann die Region wieder frei vom den Fluten ist, sei noch nicht zu sagen. Der Deichbruch bei Fischbeck vor zwei Wochen hatte große Gebiete volllaufen lassen.

Laut der Sprecherin sollen weitere Straßen freigegeben werden. Für sechs Orte, darunter Fischbeck, gelten noch die Evakuierungen. Am Montag soll an den Grundschulen im Elbe-Havel-Winkel wieder unterrichtet werden. In den Notunterkünften in Havelberg lebten am Sonntag noch 18, in Stendal 50 Menschen, deren Häuser und Wohnungen vom Hochwasser heimgesucht worden waren. (dpa/sa)

Quelle: fr-online.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s