Drittes Schiff soll Lücke am Deichbruch bei Fischbeck schließen

Veröffentlicht: Juni 16, 2013 von fluthelfer in Fischbeck

Mit einem dritten Schiff soll die verbliebene Lücke am Deichbruch bei Fischbeck im Kreis Stendal geschlossen werden. Wie der Krisenstab der Landesregierung mitteilte, soll der Kahn aber nicht gesprengt werden. Das Schiff werde stattdessen davor geschoben und geflutet. Zusätzlich sollen dann Übersee-Container beschwert und versenkt werden, um die Lücke vollständig zu schließen. Nach Angaben eines MDR-Reporters wirft die Bundeswehr aktuell große Sandsäcke über den bereits versenkten Kähnen ab. Sie sollten so weiter stabilisiert werden. © MDR INFO

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s