Wasserstand wie 2011 – Deiche haben bisher gehalten

Veröffentlicht: Juni 14, 2013 von fluthelfer in Landkreis Lüchow-Dannenberg

 

Die morgendliche Lagebesprechung im Kreishaus ergab keine dramatischen Ereignisse. Sowohl in Hitzacker als auch in Neu Darchau und Penkefitz hielten die Deiche bisher. Die Bewohner der Hitzackeraner Altstadt können seit dem frühen Morgen in ihre Häuser zurück kehren, da dort der Wasserstand die kritische Marke von 7,76 m unterschritten hat.

„Das Hochwasser in Lüchow-Dannenberg hat momentan den Stand des Hochwassers 2011 erreicht,“ heißt es in der Mitteilung weiter.

Im Bereich Gartow liegt der Schwerpunkt der Arbeiten auf dem Rückbau. Es wird erwartet, dass die Zufahrt zum Dorf Laasche im Laufe des Freitag wieder freigegeben werden kann. In Vietze hilft das THW mit einer starken Havariepumpe, den mit Wasser gefüllten Bereich zwischen Notdeich und Häusern in die Elbe abzupumpen. Leider war es noch nicht möglich, den Ort wieder an die zentrale Abwasserentsorgung anzuschließen. Mit einigen Pumpen wurde am Vormittag zur weiteren Entlastung Wasser aus der Kanalisation abgezogen.

Der Regen im Bereich Dannenberg führte dazu, dass die Arbeiten an den Deichen am Donnerstag Abend vorübergehend eingestellt wurden. Trotz des Regens sind die Deiche stabil, so die Kreisverwaltung. Die Abdeckungsfolie, die in Neu Darchau auf den ersten Notdeich aufgebracht wurde, hat sich demnach bewährt.

Zu Schulschließungen wird in Kürze eine gesonderte Pressemitteilung gesendet.

http://hochwasser2013.wendland-net.de/post/wasserstand-wie-2011-deiche-haben-bisher-gehalten-13778

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s