Schuften bis zum Umfallen und Beginn des Aufräumens

Veröffentlicht: Juni 13, 2013 von fluthelfer in Landkreis Lüchow-Dannenberg

 

Während im Nordwesten der Region noch hart gegen ein Durchbrechen der Deiche gekämpft wird, beginnen im Ostkreis langsam die Aufräumarbeiten.

Über 1000 Helfer waren die ganze Nacht über in Neu Darchau im Einsatz, um rechtzeitig eine zweite Deichlinie aufzubauen. Diese ist auch dringend notwendig, denn der zuvor aufgebaute Notdeich zeigt mittlerweile deutliche Risse, droht zu brechen.

Doch angesichts der kontinuierlich fallenden Pegelstände (Schnackenburg gestern morgen: 7,65 m; heute morgen: 7,41 ) könnte es auch für die Neu Darchauer halbwegs glimpflich ausgehen.

Doch für heute vorhergesagter Regen macht die Arbeit nicht einfacher.

Vom Deich zwischen Penkefitz und Wussegel liegen noch keine neuen Informationen vor.

In Vietze zieht sich das Wasser ebenfalls immer mehr zurück. Nach bisher noch unbestätigten Informationen soll die Stromversorgung im Unterdorf ab Samstag wieder funktionieren. Hier zeigt sich nach und nach das ganze Ausmaß der Schäden, die die Flut hinterlassen hat.

http://hochwasser2013.wendland-net.de/post/schuften-bis-zum-umfallen-und-beginn-des-aufraeumens-52083

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s