Hochwasser-Schadensbilanz

Veröffentlicht: Juni 13, 2013 von fluthelfer in Hochwasserfolgen

 

Das Schadenspotential nach dem Hochwasser in der Stadt Rosenheim liegt bei rund 150 Millionen Euro. Diese Summe meldete die Stadtverwaltung der Regierung von Oberbayern.

Diese Zahl nannte ein Vertreter der Stadt bei einer Versammlung für Hochwassergeschädigte im Raum Rosenheim. Dabei äusserten die Betroffenen viele, zum Teil wütende Fragen an die Stadt Rosenheim: „woher kam das Wasser in Oberwöhr, warum wurden wir so spät oder gar nicht gewarnt, warum ist der Hochwasserschutz in Kolbermoor noch nicht fertig?“ Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabi Bauer bemühte sich, das Gerücht aus der Welt zu schaffen, der Stadtteil Oberwöhr sei bewusst geflutet worden, um Schaden von der Innenstadt abzuwenden.

Dämme in Kolbermoor bald saniert

Die vielleicht wichtigste Nachricht kam vom Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Paul Geisenhofer: die maroden Dämme in Kolbermoor Richtung Rosenheim sollen bis Ende des Jahres fertig saniert sein und zwar beidseitig. Dann werden die Dämme einem vergleichbaren Hochwasser standhalten, so Geisenhofer, der inständig hofft, dass nicht schon im Sommer das nächste Hochwasser kommt.

Quelle: BR/Korrespondentenbüro Rosenheim

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s