Elbe-Saale-Winkel bei Aken

Veröffentlicht: Juni 13, 2013 von fluthelfer in Aken

 

Im Elbe-Saale-Winkel bei Aken bleibt die Lage weiter kritisch. Nach Angaben des Krisenstabes sind zwei Schöpfwerke beschädigt. Das Wasser könne deshalb nicht richtig abgepumpt werden. Der Krisenstab wollte das Schöpfwerk in Betrieb nehmen, um das Hochwasser des Flüsschens Taube von den Zufahrten nach Aken zu pumpen. Nach Angaben des Krisenstabes wird nun geprüft, ob bei Groß Rosenburg ein Loch in den Saaledeich gesprengt werden kann, durch den das Wasser zurück in den Fluss geleitet werden soll. Seit dem Bruch des Saale-Deiches bei Klein Rosenburg strömt das Wasser ins Hinterland und hat inzwischen Sachsendorf und Lödderitz erreicht.

http://www.mdr.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s