Tonnenweise Hochwasserschutz

Veröffentlicht: Juni 12, 2013 von fluthelfer in Landkreis Lüchow-Dannenberg

 

Als sie aufgebaut wurden, staunten nicht wenige Bürgerinnen und Bürger gewaltig: „Wofür sind diese Tonnen denn gut?“ Als dann die Erläuterung von Feuerwehrleuten kam, man kämpfe „mit Wasser gegen Wasser“, war die Verwirrung komplett. Wie funktioniert dieses neuartige Tonnensystem, das derzeit an vielen Ort in Rekordzeit aufgestellt worden ist und nun dem Hochwasser trotzt? 

„Das System besteht aus einer GFK-Platte. An einer Längsseite ist eine kräftige Folie angebracht. Die GFK-Platte wird zu einem Zylinder gebogen und mit einer einfachen Verschlusseinrichtung zusammengefügt. Nach dem Zusammenbiegen der Zylinderplatte bildet die Folie einen idealen Zylinderboden.

Wenn der Zylinder nun mit Sand, Kies oder einem ähnlich schwerem Medium gefüllt wird, ist ein unverrückbares Hochwasser-Schutzsystem entstanden, das auch bei schwierigem Bodenuntergrund aufgrund des flexiblen Folienbodens perfekt als Hochwasserschutz nutzbar ist“, beschreibt Prof. Reinhard Ries, Direktor der Brandredaktion Frankfurt am Main unter http://www.schadenprisma.de das System.  Eine Fotostrecke sowie weitere Erläuterungen dazu finden Interessierte unter Fotostory „Hochwasser-Tonnen“ .

Fotos: Dirk Gumpert, BF Frankfurt am Main, Peter Burkhardt.

http://hochwasser2013.wendland-net.de/post/tonnenweise-hochwasserschutz-55048

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s