In Neu Darchau wirds eng – Deiche immer schwammiger

Veröffentlicht: Juni 12, 2013 von fluthelfer in Landkreis Lüchow-Dannenberg

 

 

Die Notdeiche in Neu Darchau werden immer schwammiger, wie ein Sprecher der Feuerwehr Elbtalaue am Mittag berichtete. Deswegen wird dort mit Hochdruck daran gearbeitet, den Notdeich zu sichern und eine zweite Deichlinie Richtung Ort aufzubauen.

„Jetzt werden noch einmal ordentlich Sandsäcke nach Neu Darchau geschafft,“ so Mirko Tügel, Sprecher der Feuerwehr. „Und wir haben auch damit begonnen, die Bevölkerung zu informieren, dass sie Fahrzeuge und nicht befestigte Gegenstände aus dem gefährdeten Bereich entfernen sollen.“

Eine Evakuierung Neu Darchaus ist bisher nicht vorgesehen, die Bewohner der gefährdeten Häuser sollen allerdings vorsichtshalber die Obergeschosse aufsuchen.

Absolut kritisch“ ist die Lage auch am Deich zwischen Wussegel und Penkefitz. Auch hier sind die Deich komplett durchgeweicht. Wasserblasen steigen aus binnendeichs gelegenen Äckern – ein Zeichen für von unten durchdrückendes Wasser.

Deswegen werden dort die Deichfüße weiter mit Sandsäcken abgedichtet, die Deichstraße mit Stahlplatten und Sandsäcken befestigt, um so weiteres Durchdrücken zu mildern. Insgesamt sind in diesem Deichbereich durchschnittlich 200 – 250 Helfer von Bundeswehr, Feuerwehr und THW im Einsatz.

http://hochwasser2013.wendland-net.de/post/in-neu-darchau-wirds-eng-deiche-immer-schwammiger-28890

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s