„Die Flut bedroht eine bunte, vielfältige Buchlandschaft“

Veröffentlicht: Juni 12, 2013 von fluthelfer in Zentrale der Deutschen Fluthilfe

Das Engagement für vom Hochwasser geschädigte Buchhandlungen geht weiter: Die Stiftung Neue Klassik hat auf Facebook zu Spenden an das Sozialwerk aufgerufen und bedankt sich für Spenden über fünf Euro mit Büchern, die kleine Verlage dafür gespendet haben. Auch die in der AG Marketing organisierten Buchhandlungen, die Buchhandlung Perl und Verlage wie Königsfurt-Urania sind aktiv geworden.

„Die Flutkatastrophe bedroht insbesondere unabhängige und kleine Buchhandlungen mit ihrer extrem empfindlichen Ware. Für viele Betroffene könnte diese erneute Katastrophe das endgültige Aus bedeuten. Die Flut bedroht damit eine bunte, vielfältige Buchlandschaft in den betroffenen Gebieten unmittelbar“, schreibt die Stiftung auf Facebook (https://www.facebook.com/FluthilfeBuchhandel2013). Sie will die gesammelten Spenden ohne Abzüge an das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels weiterleiten. Jeder Spender mit einer Spende über 5 Euro bekommt kostenfrei ein Buch nachhause geschickt, da „kleine und unabhängige Verlage, die ein eminentes Interesse am Erhalt des unabhängigen Buchhandels haben, sich solidarisch gezeigt und als Dankeschön für die Spender wertvolle Bücher zur Verfügung“ gestellt haben.

Die in der AG Marketing organisierten Buchhandlungen haben „als ein erstes Zeichen der Verbundenheit mit den vom Hochwasser betroffenen Kollegen“ 650 Euro an den Hochwasser-Hilfsfonds des Sozialwerk gespendet. Zudem schließt sich die AGM dem Spendenaufruf von Sortimenter- und Verlegerausschuss an und bittet alle Branchenteilnehmer um tatkräftige Unterstützung der teilweise in ihrer Existenz  bedrohten Buchhandlungen in den Hochwassergebieten.

In Lüneburg hat sich die Buchhandlung Perl mit dem Verlag Edel Books kurzgeschlossen und wird bei einer Lesung am 20. Juni den Erlös der Eintrittsgelder an Flutopfer spenden. Der Verlag stellt  die Bücher, die am Lesungsabend verkauft werden, zur Verfügung, damit auch dieser Erlös für die Flutopfer verwendet wird.

Zudem versuchen weitere Verlage, vom Hochwasser betroffene Buchhandlungen bei der Wiedereinrichtung des Geschäftsbetriebs zu unterstützen. Wie 2002 hilft Königsfurt-Urania verspricht den Sortimenten, dass sie nach Absprache mit dem Verlagsvertreter Sonderkonditionen oder kostenlosen Ersatz erhalten.

Quelle: boersenblatt.net

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s