Katastrophenstab des Landkreises Stendal

Veröffentlicht: Juni 11, 2013 von fluthelfer in Stendal

 

Wie der MDR SACHSEN-ANHALT meldet, hat der Katastrophenstab des Landkreises Stendal kaum noch Hoffnung, den gebrochenen Elbe-Deich bei Fischbeck zu schließen. Bundeswehr-Hubschrauber versuchen dennoch, die Lücke mit riesigen Sandsäcken aufzufüllen. Der bereits gestern aufgegebenen Deich in Hohengöhren hält hingegen immer noch.

 

http://www.mdr.de/nachrichten/schaeden-durch-dauerregen120.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s