Deich bricht im Landkreis Stendal

Veröffentlicht: Juni 10, 2013 von fluthelfer in Stendal

 

Der Elb-Deich bei Fischbeck sei auf einer Länge von zehn Metern gebrochen, meldet der Landkreis Stendal. Bürger, die sich noch nicht wie empfohlen in Sicherheit gebracht haben, sollten ihre Wohnungen dringend verlassen, heißt es. „Wir rechnen damit, dass der Ort in der Früh unter Wasser steht“, sagte ein Sprecher. Weiterhin sei die Evakuierung der Orte Kabelitz, Wust und Schönhausen angeordnet worden. Die Räumung weiterer Ortschaften werde noch geprüft. Insgesamt seien 1200 Menschen betroffen, zitiert der „Mitteldeutsche Rundfunk“ den lokalen Krisenstab.

http://www.n-tv.de/panorama/16-07-Hohengoehrener-Elbdeich-wird-aufgegeben-article10747971.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s