Flut: Wer nicht bleiben muss, soll gehen

Veröffentlicht: Juni 9, 2013 von fluthelfer in Mecklenburg Vorpommern

 

Mehr als 2.000 Helfer haben an der Elbe in Mecklenburg-Vorpommern die Deiche aufgestockt, um die erwartete Rekordflut abzuwehren. Neben Bundeswehrsoldaten, Technischem Hilfswerk und Feuerwehr sind zahlreiche Freiwillige im Einsatz.

Für Mittwoch sind in Dömitz 7,60 Meter vorhergesagt. Einen Tag später soll der Flutscheitel Boizenburg mit Höchstwasserständen von 7,80 Meter erreichen.

Krisenstab warnt Betroffene

Angesichts des Rekordhochwassers an der Elbe hat der Ludwigsluster Landrat Rolf Christiansen (SPD) die Menschen in Dömitz und Boizenburg zu größter Vorsicht aufgerufen. „Wer nicht in der Region bleiben muss, sollte sich langsam auf den Weg machen“, sagte der Chef des Katastrophenabwehrstabes am Sonntagabend in Dömitz.

Christiansen war gemeinsam mit Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Till Backhaus (SPD) mit einem Bundeswehr-Boot auf die Elbe gefahren und hatte die Deiche sowie die Verstärkungsarbeiten inspiziert.

Polderflutung soll Elbe-Pegel senken

Entlastung erhofft man sich von der Flutung der Havelpolder in Brandenburg. Hier haben die Verantwortlichen beschlossen, die Polder der Havel zu fluten. So soll der Wasserstand der Elbe gesenkt werden. Die zehn Polder können bis zu 250 Millionen Kubikmeter Wasser aufnehmen. Die bislang prognostizierten Höchstwerte in Dömitz und Boizenburg sind laut interministeriellem Führungsstab ohne solche Maßnahmen kalkuliert worden. Das Innenministerium hofft, dass dadurch der Höhepunkt des Hochwassers um 32 bis 34 Zentimeter niedriger ausfällt als prognostiziert.

Deiche um 30 Zentimeter aufgestockt

Die Deiche an der Elbe in Mecklenburg-Vorpommern wurden um 30 Zentimeter erhöht. Zumeist wurde auf der Deichkrone ein zusätzlicher Wall aus Sandsäcken errichtet.

Auf sieben Kilometern im Raum Boizenburg wurde allerdings eine neue Methode genutzt: Statt Sandsäcke zu stapeln, errichtete eine Baufirma auf der Deichkrone einen Damm aus Kies, der verdichtet und mit einem Vlies abgedeckt wird, wie der zuständige Bauleiter berichtete. Darauf kommt dann noch eine Lage Sandsäcke.

Enorme Belastung für die Deiche

Die Elbdeiche sind auf Hochwasserstände von 6,80 Meter ausgelegt, darüber ist noch ein Meter Sicherheitsbereich. „Die Höchststände werden etwa auf Höhe der Deichkrone erwartet“, sagte der Sprecher des Landkreises Ludwigslust-Parchim, Andreas Bonin. Dieser extreme Wasserstand werde nach Einschätzung des Staatlichen Amtes für Umwelt und Natur mindestens eine Woche andauern. Dieser ständige Druck auf die Dämme sei ein weiteres Problem. Sie könnten durchweichen und brechen.

Eingeschränkter Schulbetrieb

Der Krisenstab des Landkreises hat deshalb Vorbereitungen zur Evakuierung von Altenheimen gestartet. Drei Schulen im gefährdeten Gebiet bleiben von Montag an geschlossen: das Schulzentrum und eine Grundschule in Boizenburg sowie die Grundschule in Neu-Kaliß. Für viele weitere Schulen bis hin nach Hagenow und Ludwigslust fällt der Schulbusverkehr aus. „Die Busse werden zum Transport der Einsatzkräfte benötigt und müssen für eventuelle Evakuierungen bereit stehen“, erklärte Bonin. Betroffene Fahrschüler seien vom Unterricht befreit.

Hotel in Dömitz läuft voll

Unterdessen werden erste Schäden gemeldet: Im Dömitzer Hafen-Hotel steht die Veranstaltungshalle unter Wasser, wie der Technische Leiter, Michael Kirstein, sagte. Der Hotel-Parkplatz sei überflutet. Die Mitarbeiter stapelten Sandsäcke, um das Restaurant zu schützen. „Bis zu einem Wasserstand von 7,50 Metern können wir das Restaurant trockenhalten“, sagte Kirstein. Das Hotel liegt vor dem Deich. Es ist in einem historischen Hafengebäude untergebracht.

http://www.ndr.de/regional/mecklenburg-vorpommern/hochwasser1261.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s