Hochwasser Prognosen

Veröffentlicht: Juni 8, 2013 von fluthelfer in Zentrale der Deutschen Fluthilfe

 

Das Hochwasser der Elbe scheint die Bundesländer am unteren Lauf des Flusses deutlich stärker zu bedrohen als bislang erwartet. In Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein warnten die Behörden am Samstag vor historischen Höchstständen im Laufe der kommenden Woche.

Neu Darchau in Niedersachsen: Prognose für Mittwoch 8,40 Meter. Bisheriger Rekordwert: 7,49 Meter (2006 und 2001) Umweltminister Stefan Wenzel betonte, das Hochwasser sei aber noch beherrschbar, wenn sich die jüngsten Prognosen bewahrheiten sollten.

Dörnitz in Mecklenburg-Vorpommern: Prognose für Mittwoch 7,60 Metern

Boizenburg in Mecklenburg-Vorpommern: Prognose für Donnerstag 7,80 Meter.

Die Deiche seien auf Hochwasserstände von 6,80 Meter ausgelegt, „noch einen Meter bis zu Deichkrone und dann ist Ende“, sagte ein Sprecher des Landkreises Ludwigslust-Parchim. In einer kurzen, intensiven Sitzung habe der Krisenstab deshalb am Samstagabend beschlossen, die Deiche mit Sandsäcken sofort um 30 Zentimeter zu erhöhen.

Hohnstorf in Schleswig-Holstein (Landkreis Lüneburg): Prognose für Donnerstag 10,10 Meter – gut 20 Zentimeter mehr als der bisherige Höchstwert. Am Samstag herrschte an der Elbe trotzdem noch gespannte Ruhe. Die Vorbereitungen auf das Hochwasser seien abgeschlossen, sagte der Sprecher des Krisenstabs.

http://www.rp-online.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s