Ein Überblick: So hat das Hochwasser Kulturhäuser getroffen

Veröffentlicht: Juni 6, 2013 von fluthelfer in Deggendorf, Passau

 


Das Jahrhunderthochwasser in Ostbayern hat Anfang Juni auch zahlreiche Kultureinrichtungen zerstört. Viele Inhaber bzw. Betreiber treibt die Existenzangst um. Dass zahlreiche Veranstaltungen abgesagt wurden, ist da noch das kleinste Übel. Nachfolgend eine Überblick:

Landestheater Niederbayern: Freunde des Landestheaters Niederbayern sind erschüttert von den Bildern aus dem 1645 errichteten Gebäude. Im Fürstbischöflichen Opernhaus am Innufer stand das Wasser im Parkett bis zur zehnten Reihe und fast bis an die Oberkante der Brüstung zum Orchestergraben. Auch dieser lief voll. „Es sieht sehr schlimm aus“, sagte Pressesprecher Konrad Krukowski am Dienstag der PNP. Möglicherweise müssen alle hydraulischen und elektrischen Anlagen sowie Sessel und Boden im Zuschauerraum erneuert werden. Bis auf Weiteres ist das Theater geschlossen − „ein Spielbetrieb ist de facto diese Spielzeit nicht mehr möglich.“ Sieben Vorstellungen sind betroffen. Die Besucher bekommen ihr Geld zurück, allerdings erst ab 11. Juni, denn momentan gibt es weder Telefon noch Internet. Das Landestheater hofft, wie geplant Verdis „Rigoletto“ bei den Burgenfestspielen auf der Veste Oberhaus ab 15. Juni zeigen zu können. Das Hochwasser erreichte auch die Einrichtung in Straubing. Hugo von Hofmannsthals’ „Jedermann“ (11./12. Juni) kann nicht im Herzogschloss stattfinden, weil der untere Hof des Schlosses unter Wasser steht. Die erwähnten Aufführungen finden im Theater am Hagen statt. Das Theater in Landshut ist nicht betroffen.

Deggendorfer Stadthallen: Voraussichtlich bis Montag, 10. Juni dient die Einrichtung als Stützpunkt für die Einsatzkräfte, die gegen das Hochwasser im Landkreis kämpfen. Deshalb wurden die bevorstehenden Veranstaltungen abgesagt: „Erfolgreich in Niederbayern“, „Jazz and more Kulturabend“ (beide Donnerstag) und das Konzert „Harfe und Klavier“ (Samstag).

Café Museum: Den Passauer Jazzclub hat es hart getroffen: Konzertgewölbe im Keller und Gastronomie inklusive Küche sind laut Inhaber Jürgen Waldner waren mit Schlamm gefüllt. Deshalb hat Waldner einen Spendenaufruf für den Neuanfang gestartet. Wenn irgendwie möglich, will er im Juni das Sommerprogramm „Jazz am Russenkai starten“ − 60 Gratiskonzerte, wenn nötig mit Bierbänken und drei Getränken auf der Karte.

Scharfrichterhaus: Theater und Restaurant in Passau waren bis an die Decke voll mit Wasser. Scharfrichterhaus-Gründer Walter Landshuter schätzt den Schaden auf 300.000 Euro. Alle Veranstaltungen sind vorerst abgesagt, frühestens in vier Wochen ist an eine Wiedereröffnung zu denken. Wenn es überhaupt eine gibt. Denn Inhaber Matthias Ziegler, der seit Jahren ein Vermögen in die Sanierung und Einrichtung investiert, überlegt laut, das Traditionshaus gar nicht wieder aufzusperren.

Promenade Lichtspiele: Im Passauer ProLi, das unweit des Inns liegt stand das Wasser bis unter die Decke.

Passauer Kinos: Vom Hochwasser verschont blieb das Passauer Cineplex und das Metropolis. Trotzdem hatten die Einrichtungen am Montag geschlossen, im Cineplex finden seit Dienstag wieder Vorstellungen statt. Seit Donnerstag läuft der Betrieb im Cineplex und Metropolis normal, das Scharfrichter Kino bleibt bis auf weiteres geschlossen. Das aktuelle Kinoprogramm und die Vorstellungszeiten finden Sie unter http://www.regioevent.de/kino.

MMK Wörlen: Vergleichsweise glimpflich davongekommen ist das Museum Moderner Kunst − Wörlen (Passau). Geflutet wurden Kassenbereich und Skulpturenraum, beides war rechtzeitig geräumt. Die im Museum höher gelegenen Ausstellungsräume waren nicht betroffen.

Passauer Galerien: Nicht abzuschätzen sind die Folgen der Flut für die vielen Galerien und freischaffenden Künstler der Passauer Altstadt, die das Kulturleben ebenso tragen wie die Institutionen.

http://www.pnp.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s