Das Drama in Weesenstein

Veröffentlicht: August 15, 2012 von fluthelfer in Zentrale der Deutschen Fluthilfe

Lebensrettende Mauer

Weesenstein im Ausnahmezustand

Erst regnete es in Strömen, dann verwandelte sich die Müglitz innerhalb kürzester Zeit in einen reißenden Strom. Mareike Wiemann hat einen Mann getroffen, der fast alles verlor

Alptraum in Glashütte und Aue

 

Kein Gas, keinen Strom, kein Telefon – in der Uhrenstadt Glashütte ging nach der Flut 2002 nichts mehr. Auch in Aue rissen die Wassermassen der Mulde alles weg.

Zehn Jahre nach der Flut – in Weesenstein

 

MDR-Reporterin Bettina Wobst blickt zehn Jahre nach der Flut nach Weesenstein. Ein Flut-Museum erinnert heute dort an die Naturkatastrophe.

Bildergalerie

Zehn Jahre danach – Hochwasserschutz an Müglitz und Weißeritz

Quelle: mdr.de

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s