Hochwasserschutz – Mobile Mauern in Regensburg

Veröffentlicht: Mai 31, 2010 von fluthelfer in Hochwasserschutz

Die Donau führt immer wieder gewaltiges Hochwasser. Regensburg wird daher regelmäßig überflutet. Die Stadt behilft sich inzwischen mit mobilen Hochwasserschutz-Elementen.

Wegen ihrer vielen Zuflüsse ist die Donau ganz besonders hochwassergefährdet. Unter anderem Regensburg weiß ein Lied davon zu singen. Nach dem Hochwasser von 2002 investierte man fünf Millionen, um die Donau-Dämme zu erhöhen und zu befestigen.

Zusätzlich behilft sich Regensburg mit sogenannten mobilen Hochwasserschutz-Elementen. Diese portablen Aluminium-Wände können bei Bedarf zu einer Hochwasserschutzmauer zusammengebaut werden, erläutert Alfons Lerch, Leiter der Planungsabteilung im Wasserwirtschaftsamt Regensburg. Der Vorteil: Nach Entwarnung kann die Wand wieder entfernt werden. Die Stadtplanung ist somit nicht beeinträchtigt und die Sichtbeziehung der Einwohner zum Gewässer bleibt ungestört.

Quelle: br.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s